Sakralchakra

*LEBENSLUST * LEBENSENERGIE * LEIDENSCHAFT*

SINNLICHKEIT * GENUSS

WENN DEIN SAKRAL CHAKRA AUSGEGLICHEN IST....

...bist Du in Deiner schöpferischen Kraft, voller Energie, Lebenslust und Lebensfreude.
Du genießt die Sinnlichkeit und Hingabe in jeglichen Bereichen des Lebens
Du bist gerne auf der Suche nach neuen Wegen, damit Du im Fluss bleibst.
Du bist kraftvoll und voller Motivation, Neues in Angriff zu nehmen.
die Schaffenskraft steht im Vordergrund

Deine schöpferische Kraft, Begeisterungsfähigkeit und Vitalität ergänzen sich auf ideale Weise.
Du genießt das Leben in vollen Zügen und mit allen Sinnen.
Du bist freundlich und fühlst Dich überall zugehörig
Du kannst Deine eigenen Bedürfnisse wahrnehmen, bist intuitiv, humorvoll, phantasievoll und kreativ und Du liebst das Leben mit all deinen Sinnes -Freuden.
Selbstliebe und Selbstakzeptanz sind Deine Begleiter – Du gehst liebevoll und behutsam mit Dir selbst um.
Du sagst JA zu deinen sexuellen Kräften und hast einen guten Kontakt zu Deinem Körper.


Sakralchakra allgemeine Infos 

2. Chakra / SAKRALCHAKRA

intensive Lebenslust, Lebensenergie, Lebensfreude,

 

Leidenschaft, Sinnlichkeit, Vergnügen, Genuss,
Sexualität und Emotionen

 

schöpferische Energie, Selbstausdruck, Kreativität, Willenskraft, Entfaltung

 

Selbstliebe, Selbstwert, Selbstsicherheit, Selbstakzeptanz



Lage: einige Fingerbreit unter dem Bauchnabel

Resonanzfarbe: orange

 

Element: Wasser (reinigende, verwandelnde Kraft)

Drüsen, Nervengeflecht: Keimdrüsen, Eierstöcke und Hoden

Hormone: Östrogene, Testosteron, Progesteron

Sinnesfunktion: Geschmackssinn, schmecken (Mund, Zunge)

Planet: Venus

Anzahl Blüten: 6

Metall: Eisen
Symbol: Mondsichel
Mondphase: zunehmender Mond
Komplementär Chakra: Stirnchakra

 

Krafttiere/Schutztiere: Möwe, Delfin

Eine gute Entwicklung des Nabel - Chakras ist die Voraussetzung für die vollständige Entfaltung der menschlichen Möglichkeiten.

Das Sakralchakra ist der wichtigste Energiespeicher und die Zentrale, von wo aus PRANA, die Lebensenergie im Körper verteilt und kontrolliert wird.

THEMA des Sakralchakras: 

THEMEN:
Genuss, Lust, Vergnügen, Lebensenergie, ursprüngliche Lebendigkeit, Lebenslust, Lebensfreude, schöpferische Kraft, Kreativität, Neuschöpfung, Geburt, schöpferische Lebenskraft, Selbstausdruck, Begehren, Sinnlichkeit, Hingabe, Sexualität, Fortpflanzung, loslassen in den Lebensfluss, weibliche Energie, süße und Lieblichkeit

Das Sakralchakra steuert unsere Fähigkeiten, die Welt zu berühren und von der Welt berührt zu werden.

Eine natürliche, unverkrampfte Sexualität und die Liebe zum eigenen Körper sind auf ein starkes Sakralchakra zurückzuführen.

Menschen mit einem starken Sakralchakra sind voller Vitalität und Lebensfreude, mit gesundem Selbstbewusstsein und sie wirken mitreißend und anziehend, äußerst sympathisch durch ihre Lebenslust, Sinnlichkeit und Selbstsicherheit.

 

Körperfunktion und Organsysteme die mit dem Sakralchakra in Zusammenhang stehen:
Geschlechtsorgane, Gebärmutter, Gebärmutterhals, Zysten, Menstruation,

Hoden und Prostata,

Nieren, Nierensteine, Blase, Harnwege,

Entgiftung über die Harnwege, Drüsenfunktion von Hoden und Eierstöcken

Blutkreislauf,

Beckenraum, Kreuzbereich, Hüfte, unterer Rücken,

Körperflüssigkeiten; Lymphfluss, Samenflüssigkeit, Blut, Urin, Speichel, Schweiß, Augenflüssigkeit, Schleimhäute


SEELISCHE UND GEISTIGE BESCHWERDEN, DIE BEI BLOCKADEN AUFTRETEN KÖNNEN ;
Süchte (Alkohol, Drogen, Essen, Nikotin, Spielsucht...)
Depressionen, Sexuelle Unlust oder Sexsucht, chronische Müdigkeit, Lustlosigkeit
Waschzwang, Sauberkeitsfimmel, Begriffsstutzigkeit, Verstand-betont ( „wozu brauch ich Gefühle, dafür kann ich mir nichts kaufen“ oder „Nachdenken bringt nichts, ich mach alles so aus dem Bauch heraus“)

Kann die Schönheit und Poesie des Lebens nicht erkennen und geniessen, ist streng mit sich selbst,

Leistung und Disziplin haben hohen Stellenwert,

Eifersucht und Schuldgefühle sind stark ausgeprägt.


Ängste bezogen auf: Scham, Schuld.

Angst vor Sexualität und Sinnlichkeit, Angst sich emotional und kreativ auszudrücken, Angst vor Nähe, Angst vor Kontrollverlust, Angst vor Hingabe, („Partnerschaft ist nichts für mich. Ich brauch niemanden, ich komm gut allein klar“)

Fall-angst (würde nie vom 3 Meter springen).
Keine Motivation, um Neues in Angriff zu nehmen.

 

KÖRPERLICHE BESCHWERDEN Die BEI BLOCKADEN Auftreten können:
Erkrankungen, die mit den Körperflüssigkeiten zu tun haben

(Lymphe, Blut, Speichel, Galle)
Erkrankungen, die mit den Organen zusammenhängen, welche die Körperflüssigkeiten verarbeiten (Nierenerkrankungen, Nierensteine, Blasenprobleme, Blasenschwäche, Harnwegsinfektionen, Lymphknoten)
vermehrte Neigung zu Infekten aller Art
Kraftlosigkeit,
Erkrankungen der Gebärmutter und des Gebärmutterhalses, Eierstock- oder Eileiterentzündungen, Zysten, Menstruationsbeschwerden
Hoden und Prostata, Prostataerkrankungen, Hoden - Erkrankungen, Potenzstörungen, Impotenz

Pilzerkrankungen im Bereich der Geschlechtsorgane
Geschlechtskrankheiten
Nierenerkrankungen, Nierensteine, Blasenprobleme, Harnweginfekte

Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule, Hüftschmerzen.

Hautkrankheiten aufgrund mangelnder Entgiftung

ÜBERFUNKTION:
aggressiv, aufbrausend, manipulativ, starke Stimmungsschwankungen, Eifersucht, Fanatismus, Macho verhalten, Starrsinn, Sexsucht.

UNTERFUNKTION:
übersensibel, schnell eingeschüchtert, unterdrückt Gefühle, ständig von Schuldgefühlen geplagt, frigid oder impotent, klammert an andere, ist nostalgisch veranlagt


was du zur Unterstützung deines Sakralchakras tun kannst

Kreativität ausleben, orange Nahrungsmittel, Farbe orange, schwimmen und andere Aktivitäten im Wasser 

Chakraharmonisierung einzeln,  intensiv:  55 Euro
Grundharmonisierung aller 7 Chakren: 66 Euro
bei: Lunaritamond@gmx.ch